eine Birkenfeige selber wachsen lassen

Suche jemanden, der eine große Birkenfeige hat und frage ihn, ob du ein paar Ästchen abschneiden darfst.

 

 Schneide drei bis fünf Ästchen ab. Sie sollen ungefähr so lang sein wie ein kleines Schulheft.

 

Stecke die Äste in einen Blumentopf in Erde. Am besten funktioniert Anzuchterde. Dann gieße die Erde und stecke den Topf in eine durchsichtige Mülltüte rein. Die Mülltüte knotest du oben zu.

Gucke einmal in der Woche, ob die Erde noch feucht ist. Wenn nicht, musst du gießen.

 

Wenn du Glück hast, kommen schon nach drei Wochen Wurzeln heraus. Bei einem Plastiktopf kommen sie unten durch die Löcher. Manchmal dauert es auch sechs Wochen.

 

Jetzt kannst du deine kleine Birkenfeige aus der Tüte nehmen und richtig einpflanzen und einen schönen Übertopf basteln oder kaufen.

Eine Birkenfeige ist auch ein schönes Geburtstagsgeschenk, das nichts kostet. Aber vergiss nicht, sie zu gießen!